15.01.02 19:01 Uhr
 52
 

15 Tote durch Missverständnis auf den Philippinen

Neun Marine´s, ein Soldat der Army, zwei Polizisten und drei Zivilisten wurden bei einem unbeabsichtigten Feuergefecht in Jolo getötet. Weitere sechs Zivilisten wurden Verwundet.

Anlass war laut zuständigem Militär Kommandanten eine Störung der öffentlichen Ruhe, die von den Marines verursacht wurde. Die Polizei bekämpfte diese mit Gewehrfeuer.

Der Armee-Sprecher meinte dazu die Truppen wären dahin gesandt worden, um eine Zusammenrottung der Anhänger des gefangenen Moslem Führers Nur Misuari aufzulösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wolfi the Realist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Philippinen, Missverständnis
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?