15.01.02 19:01 Uhr
 52
 

15 Tote durch Missverständnis auf den Philippinen

Neun Marine´s, ein Soldat der Army, zwei Polizisten und drei Zivilisten wurden bei einem unbeabsichtigten Feuergefecht in Jolo getötet. Weitere sechs Zivilisten wurden Verwundet.

Anlass war laut zuständigem Militär Kommandanten eine Störung der öffentlichen Ruhe, die von den Marines verursacht wurde. Die Polizei bekämpfte diese mit Gewehrfeuer.

Der Armee-Sprecher meinte dazu die Truppen wären dahin gesandt worden, um eine Zusammenrottung der Anhänger des gefangenen Moslem Führers Nur Misuari aufzulösen.


WebReporter: Wolfi the Realist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Philippinen, Missverständnis
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten
Amazon und Microsoft von Indianerstamm in Patentstreit verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?