15.01.02 17:14 Uhr
 19
 

Drei Einbrecher wollten flüchten - doch dann war der Tank leer

Drei ungarische Einbrecher hatten im Brandenburger Filmpark Babelsberg eingebrochen und scheinbar fette Beute gemacht. Es waren rund 220.000 Mark.

Auf der Flucht vor der Polizei jedoch ging das Benzin des Fluchtfahrzeuges zu Neige und sie waren gezwungen auf der A6 anzuhalten. Die Polizei kontrollierte dann routinemäßig, und entdeckte das viele Geld, das sich später als unecht herausstellte.

Nur 11.600 Mark waren echt, der Rest war Requisite. Einer der Täter lief der Polizei in die Arme, als er mit einem vollen Benzinkanister zum Auto zurückkehrte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Tank
Quelle: www.auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?