15.01.02 14:27 Uhr
 3.021
 

Bekommt Microsoft kalte Füße? Lindows wehrt sich gegen Windows

Wie bei SN bereits berichtet, läuft gegen Lindows, ein Betriebssystem auf dem 'Open Source'-Standard, eine Klage, die von Microsoft in Washington wegen der Namens-Ähnlichkeit eingereicht wurden.

Doch Lindows wehrt sich und sagt, dass das Gericht, bei dem Microsoft die Klage eingereicht hat, nicht für diesen Fall zuständig ist. Lindows sitzt in San Diego.

Im Laufe des Verfahrens musste Lindows schon z.B. E-Mail Adressen an Microsoft abtreten. Außerdem hat Lindows eine lange Liste erstellt, in dem die Firma Hardware, Software sowie Systeme aufführt, die das Wort 'Windows' tragen, und diese Firmen nicht verklagt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Windows
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?