15.01.02 14:04 Uhr
 89
 

Rasante Entwicklung von Riesenteleskopen lässt "Hubble" alt aussehen

Die Entwicklung von Riesenteleskopen geht schnell voran. Während bei bisherigen Modellen jedoch durch Unruhen in der Erdatmosphäre teilweise recht verschwommene Bilder auftreten, leisten demnächst adaptive Optiken Abhilfe.

Diese werden derzeit unter anderem vom Max-Planck-Institut entwickelt und sollen wesentlich schärfere Bilder unter anderem durch den Einsatz weiterer Elektronik bieten.

Mittels einer neuen Kamera ist es Wissenschaftlern bereits gelungen, schärfere Bilder als die des Teleskops Hubble zu liefern, welches nicht mit den Problemen der Atmosphäre zu kämpfen hat.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entwicklung, Riese, Hubble
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?