15.01.02 14:04 Uhr
 89
 

Rasante Entwicklung von Riesenteleskopen lässt "Hubble" alt aussehen

Die Entwicklung von Riesenteleskopen geht schnell voran. Während bei bisherigen Modellen jedoch durch Unruhen in der Erdatmosphäre teilweise recht verschwommene Bilder auftreten, leisten demnächst adaptive Optiken Abhilfe.

Diese werden derzeit unter anderem vom Max-Planck-Institut entwickelt und sollen wesentlich schärfere Bilder unter anderem durch den Einsatz weiterer Elektronik bieten.

Mittels einer neuen Kamera ist es Wissenschaftlern bereits gelungen, schärfere Bilder als die des Teleskops Hubble zu liefern, welches nicht mit den Problemen der Atmosphäre zu kämpfen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entwicklung, Riese, Hubble
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?