15.01.02 13:21 Uhr
 121
 

3.000 Hühner machten Pariser Vorort unsicher

In aller Frühe mussten heute 24 Gendarmerie-Beamte in Mere, einem Vorort von Paris, ausrücken, um 3.000 Hühner einzufangen.

Die Hühner stammten aus einem niederländischen Transporter, der aufgrund eines nächtlichen Verkehrsunfalles umgestürzt war.

Die Einsatzkräfte waren auf der Suche nach den Hühnern gezwungen diverse Gärten in dem Ort zu durchsuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Paris, Huhn, Pariser
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland
CIA: Mitarbeiter stahlen über Monate hinweg Naschzeug aus Automaten
China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?