15.01.02 16:37 Uhr
 72
 

Suchmaschinen im Internet immer schlechter

Es gibt immer weniger Suchmaschinen im Netz. Die Anzahl der überregional bedeutsamen Suchmaschinen ging bis Dezember 2001 auf 10 zurück. Unter den abgeschalteten befinden sich solche bekannten Namen wie Excite, oder Northern Light.

Aber auch die Qualität der verbliebenen Suchmaschinen lässt zu wünschen übrig. Zwar stieg die Anzahl der erfassten Seiten an, jedoch wird nicht mehr das ganze Angebot erfasst.

Hinzu kommt, dass die Datenbestände einzelner Suchmaschinen anscheinend überhaupt nicht mehr aktuell sind, was dazu führt, das diese nicht existente Seiten suchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lutwidge
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Suchmaschine
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?