15.01.02 12:42 Uhr
 1.831
 

Softwarefirma Borland kontrolliert User mit Hausbesuchen

Auf Inspektionsbesuche des Softwareherstellers Borland müssen sich die User der Produkte JBuilder und Kylix nun einstellen.

In den Lizenzen der beiden Produkte gibt es einen Absatz, der Borland ermächtigt, Hausbesuche beim Kunden durchzuführen. Dabei soll die rechtmässige Benutzung der Borlandprodukte überprüft werden.

Auch im weiteren sind die Borland-Lizenzen ungünstig für den Kunden, so zum Beispiel bei der Wahl des Gerichtsstands und der Unterlassung von Sammelklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Derfel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, User, Hausbesuch
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?