15.01.02 12:42 Uhr
 1.831
 

Softwarefirma Borland kontrolliert User mit Hausbesuchen

Auf Inspektionsbesuche des Softwareherstellers Borland müssen sich die User der Produkte JBuilder und Kylix nun einstellen.

In den Lizenzen der beiden Produkte gibt es einen Absatz, der Borland ermächtigt, Hausbesuche beim Kunden durchzuführen. Dabei soll die rechtmässige Benutzung der Borlandprodukte überprüft werden.

Auch im weiteren sind die Borland-Lizenzen ungünstig für den Kunden, so zum Beispiel bei der Wahl des Gerichtsstands und der Unterlassung von Sammelklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Derfel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, User, Hausbesuch
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?