15.01.02 10:20 Uhr
 230
 

Bundesverfassungsgericht erlaubt Moslems das Schlachten ohne Betäubung

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Urteil entschieden, dass es moslemischen Metzgern ab sofort wieder erlaubt ist Tiere nach islamischen Ritus zu schlachten, wobei die Tiere vorher nicht betäubt werden, auch schächten genannt.

Im Jahre 1995 hatte das Bundesverwaltungsgericht dieses untersagt, da es nach den Glaubensregeln des Islams nicht unbedingt zwingend sei so zu schlachten. Ein Türke in Hessen hatte jetzt dagegen geklagt und Recht bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moslem, Bundesverfassungsgericht, Schlacht, Betäubung
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen
Neueste Erfindung - Deutsche schießen damit den Vogel ab.
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?