15.01.02 09:34 Uhr
 388
 

Physiker sehen Standardtheorie der Teilchenphysik gefährdet

Bereits in den 60er Jahren suchte Russlands Physiker Andrei Sakharov händeringend nach einer Konkretisierung für die These, wonach unser Universum sich größtenteils aus Materie und kaum aus der sogenannten Antimaterie zusammensetzt.

Und er fand eine Erklärung dafür: Die Verletzung der CP-Symmetrie, also Raumkoordinaten werden an deren Ausgangspunkt einer Spiegelung unterzogen und müssen sich gleich verhalten, bei einer Abweichung/Verletzung spricht man von Antimaterie.

Physiker arbeiten zur Zeit an einer speziellen Verletzung der CP-Symmetrie, denn nicht jede ist gleich. Bei 100 Milliarden dieser Kaon-Zerfälle, Verletzung der CP-Symmetrie, tauchten acht Fälle auf, welche die Standardtheorie ernsthaft gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr, Stand, Standard, Physik, Teilchen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?