15.01.02 07:05 Uhr
 139
 

Ist der schiefe Teller eine Revolution?

Claus Roeting aus Osnabrück möchte mit seiner Erfindung die Esskultur revolutionieren. Er hat ein Patent für seinen 'schiefen Teller' angemeldet. Dieser soll das Auslöffeln von Suppen und Saucen erleichtern.

Auf die Idee für den schiefen Teller kam er, als er beim Versuch Minestrone zu essen die Hälfte aus Versehen daneben kippte. Bisher existiert erst ein Prototyp, doch es hat sich schon ein potentieller Hersteller für die Serienfertigung gemeldet.

Es bleibt aber zu abzuwarten, ob Designer von Essgarnituren diese Idee in Ihr Programm aufnehmen. Roeting spekuliert am ehesten mit dem Interesse von Gourmet-Tempeln, die bereit sind seine ausgefallene Idee zu kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DrScratch
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Revolution, Teller
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?