14.01.02 19:52 Uhr
 70
 

Die Formel Hayabusa: Motorradtechnik im Monoposti

Der japanische Motorradhersteller Suzuki hat auf Basis seines inzwischen schon legendären Bigbikes Hayabusa 1300 einen 430 Kilo schweren Monoposti konstruiert, der in Japan die Grundlage für die Formel Hayabusa sein wird.

Aus dem Motorrad wurde der 175 PS 16V-Vierzylinder mit Einspritzung, Cockpit, Kühlung und Rückspiegel in einen im Windkanal optimierten Rennwagen implantiert, der mit Stoßdämpfern der GSX750F versehen ist.

Der mit voll einstellbaren Front und Heckflügeln ausgestattete einsitzige Rennwagen setzt eine, inzwischen schon fast zur Tradition gewordene Idee Suzukis fort, Motorradmotoren in vierrädrige Sportgeräte zu verpflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel, Motor, Motorrad
Quelle: www.motograndprix.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?