14.01.02 19:52 Uhr
 70
 

Die Formel Hayabusa: Motorradtechnik im Monoposti

Der japanische Motorradhersteller Suzuki hat auf Basis seines inzwischen schon legendären Bigbikes Hayabusa 1300 einen 430 Kilo schweren Monoposti konstruiert, der in Japan die Grundlage für die Formel Hayabusa sein wird.

Aus dem Motorrad wurde der 175 PS 16V-Vierzylinder mit Einspritzung, Cockpit, Kühlung und Rückspiegel in einen im Windkanal optimierten Rennwagen implantiert, der mit Stoßdämpfern der GSX750F versehen ist.

Der mit voll einstellbaren Front und Heckflügeln ausgestattete einsitzige Rennwagen setzt eine, inzwischen schon fast zur Tradition gewordene Idee Suzukis fort, Motorradmotoren in vierrädrige Sportgeräte zu verpflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel, Motor, Motorrad
Quelle: www.motograndprix.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?