14.01.02 19:41 Uhr
 26
 

Nach Hochhausbrand: Fünfjährige erlag ihren Verletzungen

Nach dem heutigen Hochhausbrand in Hamburg, ist ein Fünfjähriges an den Folgen einer schweren Rauchvergiftung gestorben. Nachdem es den Rettungskräften am Brandort zunächst gelang das Kind zu reanimieren, starb es kurze Zeit später in der Klinik.

Auch die Mutter wurde mit Rauchvergiftungen eingeliefert. Der Vater erlitt einen Schock. Noch immer ist die Ursache des Brandes, der am Mittag im 9.Stock ausbrach unbekannt.

Ebenso die Höhe des verursachten Schaden. 50 Rettungskräfte waren eineinhalb Stunden beschäftigt, ehe sie das Feuer in Griff bekamen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Hochhaus
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?