14.01.02 19:14 Uhr
 179
 

Alzheimer hängt offenbar mit Zahnausfall zusammen

Die Geriatrische Fachklinik in Neuburg hat bei ca. 1000 Patienten den Zusammenhang zwischen der Anzahl der Zähne und der Demenzerkrankung Alzheimer erforscht.

Es zeigte sich, dass Patienten mit einer schweren Alzheimererkrankung und einem durchnittlichen Alter von über 83 nur 0,2 Zähne im Mund hatten und bei weniger starker Erkrankung waren es nur 1,5 Zähne im Durchschnitt.

Nicht von Alzheimer Betroffene hatten ganze 4,7 Zähne übrig. Dies ließe den Schluss zu, dass Zucker, und somit Karies ein Auslösefaktor für Alzheimer sein könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DaMulder
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alzheimer
Quelle: www.medical-tribune.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?