14.01.02 18:36 Uhr
 21
 

Samsung zieht sich von Linux-PDA-Projekt zurück

Samsung wird den Linux-PDA-Yopy nicht vertreiben.
Ein Firmensprecher sagte weiterhin in einem Interview, dass man sich künftig stärker auf den Pocket-PC-Markt konzentrieren wolle.

Der ursprüngliche Entwickler des Yopy, H.Mate, wird die Produktion und den Verkauf des Gerätes jedoch selbst übernehmen. Mitte des Jahres soll der PDA in den USA erscheinen, ob er nach Deutschland kommen wird, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Projekt, Linux
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?