14.01.02 18:36 Uhr
 21
 

Samsung zieht sich von Linux-PDA-Projekt zurück

Samsung wird den Linux-PDA-Yopy nicht vertreiben.
Ein Firmensprecher sagte weiterhin in einem Interview, dass man sich künftig stärker auf den Pocket-PC-Markt konzentrieren wolle.

Der ursprüngliche Entwickler des Yopy, H.Mate, wird die Produktion und den Verkauf des Gerätes jedoch selbst übernehmen. Mitte des Jahres soll der PDA in den USA erscheinen, ob er nach Deutschland kommen wird, ist noch unklar.


WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Projekt, Linux
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?