14.01.02 17:26 Uhr
 724
 

KFZ-Versicherung: Kaskoverlust bei falschen Angaben

Wer seiner Versicherung falsche Angaben über sein gestohlenes Auto macht, riskiert den Kaskoschutz. Dies entschied der BGH in einem Urteil (Az: IV ZR 225/00).

Ein Gebrauchtwagenhändler machte seiner Versicherung falsche Angaben über den Zustand seines gestohlenes Autos. Der Wagen hatte mehr als doppelt soviel Kilometer als angegeben, zudem hatte er einen Unfall, den der Händler verschwiegen hat.

Das Gericht sagte weiter, dass bei falschen Angaben die Versicherung automatisch nicht zahlen muss. Zudem habe der Geschädigte die Möglichkeit durch eine schnelle Korrektur falscher Angaben die Sache zu bereinigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madjak
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Versicherung, KFZ
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?