14.01.02 16:00 Uhr
 82
 

Unzureichender BSE-Test - Fleisch kam trotzdem in den Handel

Wie das bayerische Verbraucherministerium mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft in München Ermittlungen aufgenommen, weil Rindfleisch, das in den Handel gekommen ist, nur unzureichend auf BSE geprüft wurde.

Das nicht richtig geprüfte Rindfleisch soll überwiegend in Nordbayern in den Handel gelangt sein, es sei aber nicht sicher, ob auch infiziertes Fleisch dabei gewesen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Handel, Fleisch
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?