14.01.02 16:00 Uhr
 82
 

Unzureichender BSE-Test - Fleisch kam trotzdem in den Handel

Wie das bayerische Verbraucherministerium mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft in München Ermittlungen aufgenommen, weil Rindfleisch, das in den Handel gekommen ist, nur unzureichend auf BSE geprüft wurde.

Das nicht richtig geprüfte Rindfleisch soll überwiegend in Nordbayern in den Handel gelangt sein, es sei aber nicht sicher, ob auch infiziertes Fleisch dabei gewesen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Handel, Fleisch
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?