14.01.02 16:00 Uhr
 82
 

Unzureichender BSE-Test - Fleisch kam trotzdem in den Handel

Wie das bayerische Verbraucherministerium mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft in München Ermittlungen aufgenommen, weil Rindfleisch, das in den Handel gekommen ist, nur unzureichend auf BSE geprüft wurde.

Das nicht richtig geprüfte Rindfleisch soll überwiegend in Nordbayern in den Handel gelangt sein, es sei aber nicht sicher, ob auch infiziertes Fleisch dabei gewesen ist.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Handel, Fleisch
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?