14.01.02 13:52 Uhr
 151
 

Al Kaida und Metin Kaplan planen grausames Attentat vor laufenden Kameras

Eine islamische Gruppe um Metin Kaplan, die in Deutschland operiert, und das Al Kaida-Netzwerk planen einen erneuten Anschlag. Diesmal soll er in der Türkei erfolgen. Dort soll ein TV-Sender gekapert werden.


Der Zugriff soll bei einer Nachrichten-Sendung erfolgen. Den Sprecher will man vor laufenden Kameras ermorden, danach wird man eine Botschaft über den Sender schicken.


Entsprechende Informationen liegen dem türkischen Geheimdienst MIT vor. Davon berichtet wurde auch in der Zeitung 'Zaman'. So soll der Anschlag im Januar oder Februar erfolgen. Ein Gefolgsmann bin Ladens soll deswegen in Deutschland sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kamera, Attentat, Al Kaida
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?