14.01.02 12:51 Uhr
 123
 

Forscher entdeckten älteste menschliche Spuren außerhalb Afrikas

Wissenschaftler der Oregon State Universität und vom Geophysikalischen Institut von Israel haben nun die ältesten Spuren von Menschen außerhalb Afrikas entdeckt.

Einige Kilometer südlich des See Genezareth fanden sie Feuerstein, Beile und Werkzeug. Durch ein spezielles Verfahren kann man mit Hilfe des Magnetismus das Alter von Steinen bis auf 300.000 Jahre genau bestimmen.

Durch die Entdeckungen kann der Weg, den die Menschen damals aus Afrika einschlugen, zeitlich sehr gut datiert werden. Bisher gab es für die Migration aus Afrika keine klaren Beweise.


WebReporter: atension
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Afrika, Spur
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?