14.01.02 12:51 Uhr
 123
 

Forscher entdeckten älteste menschliche Spuren außerhalb Afrikas

Wissenschaftler der Oregon State Universität und vom Geophysikalischen Institut von Israel haben nun die ältesten Spuren von Menschen außerhalb Afrikas entdeckt.

Einige Kilometer südlich des See Genezareth fanden sie Feuerstein, Beile und Werkzeug. Durch ein spezielles Verfahren kann man mit Hilfe des Magnetismus das Alter von Steinen bis auf 300.000 Jahre genau bestimmen.

Durch die Entdeckungen kann der Weg, den die Menschen damals aus Afrika einschlugen, zeitlich sehr gut datiert werden. Bisher gab es für die Migration aus Afrika keine klaren Beweise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atension
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Afrika, Spur
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?