14.01.02 10:33 Uhr
 20
 

Mutmaßlicher Terrorist in Hamburg entlassen

In Hamburg hat die Staatsanwaltschaft jetzt einen 33-jährigen Sudanesen wieder auf freien Fuß gelassen, weil sich der Verdacht des Terrorismus nicht erhärtet hatte.

Nachdem die gesamten Unterlagen in diesem Fall durchgearbeitet worden waren, wurde der Mann freigelassen. Auch bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten keine belastenden Spuren gefunden werden.

Eigentlich hatte man vermutet, dass der Mann einen Sprengstoffattentat verüben wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Terror, Terrorist
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?