14.01.02 10:27 Uhr
 83
 

19-jähriger erhängt sich auf einem Abenteuerspielplatz

Sonntagmorgen im Kölner Stadtteil Porz, eine Gruppe Jugendlicher will zu dem Raum gehen in dem sie die Nacht gefeiert haben und überqueren dazu den nahegelegenen Abenteuerspielplatz. Dort finden sie einen Erhängten an einem Baum vor.

Es handelt sich um einen 19-jährigen jungen Mann, der ganz in der Nähe des Fundortes wohnt. Der Weissrusse soll Drogenprobleme gehabt haben und hatte auch schonmal Ärger wegen eines Diebstahls.

Bis jetzt wurde kein Abschiedsbrief gefunden, die Polizei geht aber trotzdem von einem Selbstmord aus!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Abenteuer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 Prozent
Afrikaner häutet, schlachtet und verspeist seinen vierjährigen Neffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?