14.01.02 10:05 Uhr
 5.133
 

Elfjährige Schülerin heimgeschickt weil sie "Radler" dabei hatte

Eine elfjährige Schülerin der Holt Schule in Wokingham/Berkshire musste sich mit einem Tag 'schulfrei' abfinden, weil ihr ihre Mutter zum Pausenbrot eine Dose Radler eingepackt hatte.

Radler gilt in England als Soft-Drink, da in dem Getränk nur 0,5% Alkohol enthalten sind.
Da die Lehrer aber ein 'nationales Problem' bei Minderjährigen und Alkohol sehen, wurde das Mädchen nach Hause geschickt und die Eltern informiert.

Die Mutter ist der Meinung, die Schule hätte in dem Fall überreagiert.
Sie sei angerufen worden, weil ihre Tochter in der Schule Alkohol getrunken habe.
Das es sich aber lediglich um die Dose Radler gehandelt habe, sei die Entscheidung 'kleinlich'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Radler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?