14.01.02 10:05 Uhr
 5.133
 

Elfjährige Schülerin heimgeschickt weil sie "Radler" dabei hatte

Eine elfjährige Schülerin der Holt Schule in Wokingham/Berkshire musste sich mit einem Tag 'schulfrei' abfinden, weil ihr ihre Mutter zum Pausenbrot eine Dose Radler eingepackt hatte.

Radler gilt in England als Soft-Drink, da in dem Getränk nur 0,5% Alkohol enthalten sind.
Da die Lehrer aber ein 'nationales Problem' bei Minderjährigen und Alkohol sehen, wurde das Mädchen nach Hause geschickt und die Eltern informiert.

Die Mutter ist der Meinung, die Schule hätte in dem Fall überreagiert.
Sie sei angerufen worden, weil ihre Tochter in der Schule Alkohol getrunken habe.
Das es sich aber lediglich um die Dose Radler gehandelt habe, sei die Entscheidung 'kleinlich'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Radler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?