14.01.02 09:41 Uhr
 329
 

Berliner Gold-Schwimmer Stefan Haß stranguliert aufgefunden

'Der Stefan kommt nicht zum Training. Er hat sich aufgehängt' so die Mutter zu seinem Trainer nach dem sie ihren toten Sohn in ihrer Zehlendorfer Wohnung entdeckte. Der Berliner Gold-Schwimmer Stefan Haß hat Selbstmord begangen.

Schwimm-Trainer Peter Rund kann es noch immer nicht fassen das sich sein 20-Jähriger Schützling das Leben genommen hat. War es kein Selbstmord? Denn die Eltern haben schon angekündigt das sie die Kriminalpolizei einschalten werden.

Ein anderer Schwimmer seiner Gruppe beobachtete 'Wenn er in den Kraftraum kam, hat man ihm angesehen, dass er sich nicht wohl fühlte'. Der Junioren-Europameister sollte in zwei Wochen beim Weltcup an den Start gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gold
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?