14.01.02 09:38 Uhr
 54
 

Auto zwischen Yachten "geparkt" - 20Jähriger ertrunken

Einen weißen Peugeot 205 zogen die Angestellten des Abschleppdienstes vergangenen Samstag im Sporthafen von Benalmádena (Malaga) aus dem Wasser. Dort fand ein 20jähriger Ausländer in der Nacht zuvor den Tod.


Aus noch ungeklärten Gründen verloren der Mann und seine Freundin beim parken die Kontrolle über ihren Wagen und stürzten zwischen zwei Schiffen ins Wasser.

Ein Beamter der Guardia Civil hörte um vier Uhr morgens ein lautes Geräusch und sah, wie eine junge Frau im Wasser um Hilfe rief. Gemeinsam mit einem Hafenwächter konnte er die Frau aus dem Wasser ziehen. Für ihren Freund kam jede Rettung zu spät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Yacht
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?