14.01.02 09:12 Uhr
 1.191
 

Blutige Gewaltverbrechen - Deutscher 'Hells Angels' in Malaga verhaftet

Das neue Jahr begann nicht gut für einen 36-jährigen deutschen Residenten aus Saarlouis. Vergangene Woche wurde der per internationalen Haftbefehl gesuchte Mann am Flughafen von Malaga von der Spezialeinheit gegen organisiertes Verbrechen verhaftet.

Der Mann, mutmaßliches Mitglied der berüchtigten Rockerbande Hells Angels, soll in Deutschland drei Personen mit einer Eisenstange den Schädel zertrümmert und eine Frau jahrelang zur Prostitution gezwungen haben.

Seit vier Monaten wohnte er nun an der Costa del Sol und wollte bei seiner Verhaftung Bekannte vom Flughafen abholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: