14.01.02 08:30 Uhr
 1.974
 

Rache per SMS angekündigt - Gericht: Unfassbar brutal Hasen gequält

Er habe den Zwerghasen in eine Plastiktüte gesteckt, sei damit ins Bad gegangen. Dann habe er den Wasserhahn aufgedreht und zugesehen, wie der Hase immer ruhiger wurde - nach fünf Minuten sei dann kein Leben mehr zu sehen gewesen.

Das erklärte ein mehrfach vorbestrafter und nun erneut angeklagter Lackierer vor einem Gericht. Den Kadaver habe er seiner Ex-Freundin als Denkzettel vor die Türe gelegt. Zuvor hatte er die Rache per SMS angekündigt: Du wirst mich nicht vergessen.

Das Gericht wertete die Tat als 'Tierquälerei' von 'unfassbarer Brutalität'. Angesichts von 13 Vorstrafen erhielt er fünf Monate Haft ohne Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, SMS, Rache
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?