14.01.02 00:38 Uhr
 43
 

"ManU" bietet 90.000 Pfund die Woche - Beckham zögert trotzdem

Der englische Superstar David Beckham reizt seine Karten in den Verhandlungen mit seinem Verein Manchester United vollkommen aus. Ein neues Angebot des aktuellen Spitzenreiters der Premier League wurde ihm unterbreitet, die angeblich letzte Offerte.

Dieser Vertrag würde ihm einen Verdienst vom 90.000 Pfund pro Woche garantieren und soll die nun schon seit vier Monaten andauernden Verhandlungen beenden. Sollte der 26-Jährige erneut ablehnen, muss er mit einem Verkauf nach dieser Saison rechnen.

Doch das Geld ist nicht der einzige Grund, weshalb Beckham mit seiner Unterschrift wartet, denn ungeklärt ist weiterhin die Nachfolge des im Sommer ausscheidenden ManU-Coaches Alex Ferguson, dem er viel zu verdanken hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Woche, Beckham, Pfund
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?