13.01.02 22:59 Uhr
 13
 

SPD will Mainzer Modell bundesweit einführen

'Neue Impulse für Investitionen und Beschäftigung', so heißt der Beschluss des SPD-Vorstandes, der heute verabschiedet wurde und der Arbeitlosigkeit in Deutschland den Kampf ansagen soll.

So sollen zukünftig bundesweit sogenannte Billigjobs gefördert werden, dabei gilt eine Einkommensgrenze von 897 Euro bei Ledigen und 1707 Euro bei verheirateten Paaren.

Beschäftigt ein Arbeitgeber Menschen, bei den diese Einkommensgrenzen vorliegen, werden die Sozialbeiträge der Arbeitnehmer vom Staat bezuschusst. Die Sozialhilfe bleibt davon unberührt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Model, Modell, Mainz
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?