13.01.02 18:39 Uhr
 51
 

49-Jähriger will gefrorenen See überqueren - Ertrunken

Heute Mittag wurde im bernischen Moossee die Leiche eines 49-Jährigen gefunden. Wie die Ermittlungen ergaben, war der Mann auf seinem Heimweg, als er auf dem gefrorenen See in das Wasser fiel.

Er war auf dem Heimweg von Bekannten, welche in der Nähe des Moossees wohnen. Beim Abschied habe er noch gesagt, dass er die Abkürzung über der zugefrorenen See nehmen werde.

Der Ort, wo der Mann am späten Abend in die eisfreie Stelle gestürzt ist, befindet sich ungefähr auf der Höhe des Strandbades.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Odin55
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: See
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?