13.01.02 16:55 Uhr
 1.640
 

"Menschlicher" Roboter: Ende einer Vision?

Offensichtlich hat der Mensch in den Roboter zu hohe Erwartungen gesetzt. Zu dieser etwas desillusionierenden Einsicht kommen die Macher der Ausstellung 'Ex Machina' im Kölner Museum für angewandte Kunst.

Das Ende des Roboters als 'Spiegel des Menschen?' - Robotik-Experten sehen das Erfolg versprechendere Modell in Maschinen, die nicht einfach dem Menschen nachgebastelt werden.

'Man weiß ja, dass Flugzeuge möglich wurden, als man die Nachahmung der Vögel aufgab', resümiert Wissenschaftler Norbert Bolz. Er hält es für realistisch, dass intelligente Roboter 'möglich werden, sobald man die Nachahmung des Menschen aufgibt'.


WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, Ende, Roboter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?