13.01.02 15:11 Uhr
 835
 

F1: Niki Lauda fuhr den Jaguar R3

Um sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen, hat sich der dreifache Formel 1-Weltmeister Niki Lauda ins Cockpit des neuen Jaguar R3 gesetzt und drei Runden in Valencia gedreht, gekrönt wurde das Ganze noch mit einem Dreher ins Kiesbett.

Der 52jährige Jaguar-Teamchef wollte mit dieser PR-trächtigen Aktion vor allem ein besseres Gefühl für die Arbeitsweise moderner F1-Boliden entwickeln und keinesfalls seinen Fahrern Eddi Irvine und Pedro de la Rosa Konkurrenz machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jaguar, Niki Lauda
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin
Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin
Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?