13.01.02 15:11 Uhr
 835
 

F1: Niki Lauda fuhr den Jaguar R3

Um sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen, hat sich der dreifache Formel 1-Weltmeister Niki Lauda ins Cockpit des neuen Jaguar R3 gesetzt und drei Runden in Valencia gedreht, gekrönt wurde das Ganze noch mit einem Dreher ins Kiesbett.

Der 52jährige Jaguar-Teamchef wollte mit dieser PR-trächtigen Aktion vor allem ein besseres Gefühl für die Arbeitsweise moderner F1-Boliden entwickeln und keinesfalls seinen Fahrern Eddi Irvine und Pedro de la Rosa Konkurrenz machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jaguar, Niki Lauda
Quelle: www.eurosport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"
Formel 1: Laut Niki Lauda demolierte Lewis Hamilton sein Hotelzimmer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"
Formel 1: Laut Niki Lauda demolierte Lewis Hamilton sein Hotelzimmer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?