13.01.02 10:50 Uhr
 31
 

Neuer Streit in der Union über Wahlkampf entflammt

Kaum haben sich die beiden Parteien auf den gemeinsamen Kandidaten geeinigt, schon beginnt der Streit um die Führung des Wahlkampfes.

Während sich Stoiber und Merkel für eine Führung sowohl aus München als auch aus Berlin ausgesprochen und darüber geeinigt haben, fordern Roland Koch und Michael Glos nun eine zentrale Führung.

Sie halten zwei Kampagnen für unmöglich und wollen einen gemeinsamen Führungsstab mit Mitgliedern beider Parteien bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Streit, Union, Wahlkampf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Flughafen BER wird erst 2018 eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?