13.01.02 06:30 Uhr
 9
 

Deutscher Pilot wegen Waffenhandels für Libyen in den USA verhaftet

Ein deutscher Pilot namens Klaus Ernst Buhler ist in den USA vom FBI wegen versuchten Waffenhandels mit Libyen in Jacksonville, Florida festgenommen worden.

Die Anklage wirft dem Mann vor, ohne Genehmigung der US-Behörden die Lieferung von Flugzeugtriebwerken und Transportflugzeugen vom Typ C-130 an Libyen geplant zu haben, entgegen eines seit 1986 bestehenden Wirtschaftsembargos gegen Libyen.

Ein Vertrauter von Revolutionsführer Muammar el Gaddafi habe auch Interesse unter anderem am Kauf von sechs Triebwerken für den Hubschraubertyp Chinnok im Wert von 5,6 Mio. US-Dollar gehabt.


WebReporter: Libyen-News.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutsch, Haft, Waffe, Libyen, Deutscher, Pilot, Waffenhandel
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?