13.01.02 00:12 Uhr
 17
 

Katholischer Postbote in Belfast von Protestanten erschossen

Daniel McColgan wurde mit 20 Jahren vor einer Sortierstelle der Post in einem protestantischen Viertel Belfasts von zwei vermummten Schützen niedergeschossen. In einem Anruf bei der BBC bekannten sich die 'Red Hand Defenders' zu der Tat.

Sicherheitskräfte gaben an, diese Bezeichnung sei ein Deckname für zwei Gruppen: die 'Ulster Defense Association' und die 'Loyalist Volunteer Force'. Der ermittelnde Kommissar Roy Suitters sagte: 'Sie repräsentieren niemanden'.

Das Opfer soll nach Medienberichten eine einjährige Tochter mit seiner Partnerin haben.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Protest, Katholisch, Postbote, Protestant
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Rennspielhighlight "Gran Turismo" nun auch auf der PlayStation
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?