12.01.02 20:50 Uhr
 24
 

ETA-Bombe: Man wusste, dass es sie gab - Man fand sie nicht rechtzeitig

In der spanischen Stadt Bilbao ist es zur Explosion einer Autobombe gekommen, obwohl die Behörden vorher über die Bombe informiert wurden. Ein Bekenneranruf erklärte, dass die baskische Separatisten-Gruppe ETA für den Anschlag verantwortlich ist.

Die Explosion der Bombe zerstörte Glasscheiben in der Umgebung und sorgte für eine Rauchsäule, die über der Stadt stand. Es wurden zwei Personen durch umherfliegende Glassplitter verletzt.

Fernsehberichte zeigten noch kurz vor der Detonation, wie Beamte versuchten, Passanten von belebten Plätzen zu 'verscheuchen.' Nach Polizeiangaben waren in einem gestohlenem Auto rund 44 Pfund Sprengstoff zur Explosion gebracht worden.


WebReporter: News of the World
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, ETA
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?