12.01.02 20:41 Uhr
 2.289
 

Betrügerische Mönche haben die Geschichtsschreibung verfälscht

Professor Theo Kölzer leistete eine wahre Meisterarbeit! Er enttarnte nach vielen Jahrhunderten betrügerische Mönche, die neben dem heiligen Schein
auch andere Ziele verfolgten. Besonders, wenn es um Besitztümer, Sonderrechte und Rechtstitel ging.

Der Bonner Professor konnte von 200 untersuchten Schriften 30 Urkunden als klare Fälschungen ausmachen. So hatten die dreisten Mönche alle notwendigen Urkunden eben schnell selbst angefertigt. Damit wird sich auch die Geschichtsschreibung verändern.

Denn bisher wurde angenommen, dass das römische Reich mit der Völkerwanderung um etwa 500 n. Chr. zerfallen war. Doch mit der nun ältesten Königsurkunde von 628 n. Chr., waren auch die Römer erst im Jahre 600 aus Mitteleuropa verschwunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Betrüger
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?