12.01.02 20:41 Uhr
 2.289
 

Betrügerische Mönche haben die Geschichtsschreibung verfälscht

Professor Theo Kölzer leistete eine wahre Meisterarbeit! Er enttarnte nach vielen Jahrhunderten betrügerische Mönche, die neben dem heiligen Schein
auch andere Ziele verfolgten. Besonders, wenn es um Besitztümer, Sonderrechte und Rechtstitel ging.

Der Bonner Professor konnte von 200 untersuchten Schriften 30 Urkunden als klare Fälschungen ausmachen. So hatten die dreisten Mönche alle notwendigen Urkunden eben schnell selbst angefertigt. Damit wird sich auch die Geschichtsschreibung verändern.

Denn bisher wurde angenommen, dass das römische Reich mit der Völkerwanderung um etwa 500 n. Chr. zerfallen war. Doch mit der nun ältesten Königsurkunde von 628 n. Chr., waren auch die Römer erst im Jahre 600 aus Mitteleuropa verschwunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Betrüger
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?