12.01.02 19:44 Uhr
 2.224
 

Martin Schmitt: Die Gründe für seinen Absturz

Beim Skisprung-Weltcup in Willingen führte der deutsche Skiadler Martin Schmitt die Konkurrenz mit einem Paradesprung von 142 m im ersten Durchgang noch an. Beim zweiten Springen stürzte der Deutsche mit 113,5 m auf Rang 18 ab.

Die Gründe für sein 'Versagen' sieht Martin Schmitt in der fehlenden Thermik bei seinem missglückten zweiten Sprung. Zudem hatte er keinen Druck unter den rechten Ski bekommen, was letztendlich den schwachen Sprung erklärte.

Bundestrainer Reinhard Heß kann sich Martins Formschwankungen derzeit nicht erklären. Reinhard Heß findet es nur schade, dass Martin mal wieder nicht den Durchbruch geschafft hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Grund, Absturz
Quelle: sports.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an
Fußball: Daniel van Buyten bei Lüttich entlassen - "Es war wie im Bordell"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?