12.01.02 19:28 Uhr
 187
 

Krank durch "Krankenhaus-Bazillus": 2500 Tote im Jahr in Kliniken

Unglaublich aber wahr: In Österreichs Kliniken sterben im Durchschnitt jedes Jahr etwa 2500 Patienten, die von Ärzten selbst und den klinisch vielfach
vorhandenen Erregern auf die Patienten übertragen werden. Fehlende Hygiene
ist meist die Ursache.

Etwa 200.000 Menschen, das sind 10 % der Patienten, die im Jahr in Spitälern
operiert und verarztet werden, kommen mit einer neuen Krankheit aus der Klinik. Das war das Ergebnis einer Enquete im Jahre 1995. Seitdem hat fast jede Klinik ein Hygieneteam.

Schuld sind durch zu viele Antibiotika resistent gewordene Staphylokokken. 4 Hepatitisfälle gab es im Donauspital, die dort erst entstanden. Vorwürfe gibt es, dass Kranke auf Aids, das Personal aber nur einmal - bei der Einstellung - auf Hepatitis getestet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Krank, Krankenhaus, Klinik
Quelle: diepresse.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?