12.01.02 17:36 Uhr
 27
 

Neue Entwicklung soll PDAs und Notebooks in Mobiltelefone verwandeln

An einer Karte, die PDAs und Notebooks mit Mikrofon und Lautsprecher zu einem voll funktionsfähigen Mobiltelefon machen soll, arbeitet momentan die japanische Firma NTT DoCoMo.

Die Karte hat das CompactFlash-Format, für das in vielen neueren PDAs und Notebooks ein Steckplatz vorhanden ist. Neben der Sprachhardware soll auch ein Speicher für Telefonnummern u.ä. integriert werden.

Zusätzlich entwickelt NTT auch Terminals, die mit der Karte umgehen können; so kann man vielleicht in Zukunft in der Telefonzelle sein persönliches Adressbuch durchsuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mobil, Entwicklung, Notebook, Mobiltelefon
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?