12.01.02 17:30 Uhr
 12
 

Studie: Anzahl der Internet-Nutzer 2001 nur geringfügig gestiegen

Laut einer Studie der Gruppe 'Wahlen online' ist die Anzahl der Internet-Nutzer im letzten Jahr nur geringfügig von 37% auf 41% gestiegen.

Die Studie belegt, dass ca. die Hälfte der Männer über einen Zugang verfügt, jedoch nur ein Drittel der weiblichen Bevölkerung. Ferner ist der Anteil der Nutzer im Westen noch immer höher als im Osten.

Auch das Surfverhalten hat sich im letzten Jahr geändert. Die Bereiche Online-Brokerage und Börseninfos mussten starke Einbußen hinnehmen. Nur die Sparten Homebanking und Online-Shopping blieben konstant.


WebReporter: mephhisto
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, 2001, Nutzer, Anzahl
Quelle: www.horizont.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?