12.01.02 16:29 Uhr
 51
 

Zu dicke Lehrer werden in Bayern nicht verbeamtet

In Zukunft werden in Bayern keine Lehrer mehr verbeamtet, die laut Body Mass Index (BMI) zu dick sind, wie im Fall der Lehrerin Gisela Neubauer.
Die 32-Jährige wiegt 87 kg bei einer Größe von 1,63 m, was einem BMI von 33 entspricht.

Die Lehrerin bekam ein Schreiben vom Kultusministerium, in dem es hieß, sie müsse innerhalb der nächsten zwei Jahre 10 kg abnehmen, wenn sie verbeamtet werden wolle. Ansonsten würde sie nur in ein unbefristetes Angestelltenverhältnis übernommen.

Wenn es ihr allerdings gelingt, bis zum 45. Lebensjahr abzunehmen, kann sie anschließend immer noch Beamtin auf Lebenszeit werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FlapJack2k
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Bayer, Lehrer
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?