12.01.02 16:14 Uhr
 57
 

Opel will Lohnkürzungen bei Mitarbeitern durchsetzen

Nachdem sie 2001 einen Verlust von etwa 680 Millionen Euro eingefahren haben, fordert die Unternehmensleitung von Opel Lohneinbußen bei ihren 36.000 Beschäftigten. Hierbei wurde dem Betriebsrat eine Liste möglicher Einschnitte vorgelegt.

Nach Aussage des stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden werde diese Forderung bei der Gewerkschaft auf wenig Gegenliebe stoßen. Nach seiner Meinung haben die Beschäftigten in den letzten Jahren freiwillige Einbußen in Milliardenhöhe hingenommen.

Auch die Zahl der Opelhäuser und Werkstätten soll zur Kostensenkung von zur Zeit 2300 auf 1700 reduziert werden.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Opel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?