12.01.02 13:49 Uhr
 198
 

Kabul: Hotel völlig marode - Ein ganzer "Staat" wohnt in einem Hotel

Das Hotel Intercontinental in Kabul. Die Zustände des Bauwerks sind schlecht. Mit der halben Regierung die dort haust (15 Minister), Botschafter, Journalisten und einer Menge Soldaten ist das Interconti völlig belegt.

Stromausfälle gehören zur Tagesordnung so wie, tropfendes Wasser von der Decke. Es kann schon mal vorkommen, das eine Sitzung der UNO, druch einen plötzlichen Stromausfall unterbrochen wird.

Doch das was einmal als Luxusherberge galt, wird jetzt als Machtzentrum genutzt um wieder eine Regierung für das Land auf die Beine zu stellen. Dabei wird die Lobby des Hotels zum Presseraum wo ständig Kamerateams auf ihre Bilder warten.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Hotel, Kabul
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?