12.01.02 13:49 Uhr
 198
 

Kabul: Hotel völlig marode - Ein ganzer "Staat" wohnt in einem Hotel

Das Hotel Intercontinental in Kabul. Die Zustände des Bauwerks sind schlecht. Mit der halben Regierung die dort haust (15 Minister), Botschafter, Journalisten und einer Menge Soldaten ist das Interconti völlig belegt.

Stromausfälle gehören zur Tagesordnung so wie, tropfendes Wasser von der Decke. Es kann schon mal vorkommen, das eine Sitzung der UNO, druch einen plötzlichen Stromausfall unterbrochen wird.

Doch das was einmal als Luxusherberge galt, wird jetzt als Machtzentrum genutzt um wieder eine Regierung für das Land auf die Beine zu stellen. Dabei wird die Lobby des Hotels zum Presseraum wo ständig Kamerateams auf ihre Bilder warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Hotel, Kabul
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?