12.01.02 09:17 Uhr
 641
 

Aus Liebeskummer beging 30-Jähriger Selbstmord vor dem Haus seiner Ex-Freundin

In Hamburg wurde gestern im Vorgarten einer Familie die Leiche eines 30-jährigen Mannes gefunden, der sich aus Liebeskummer das Leben genommen hat. Erste Vermutungen lassen darauf schließen, dass er eine Überdosis Schlaftabletten zu sich genommen hat.

Grund für diesen Suizid war die Trennung seiner Freundin (17), die er beim Chatten kennengelernt hatte. Die Eltern des Mädchens hatten ihr während der Feiertage die Beziehung zu dem Mann wegen des hohen Altersunterschieds ausgeredet.

Auf dem Weg zur Schule fand die eine Schwester der 17-Jährigen den toten Mann im Vorgarten mit einem Abschiedsbrief in der Hand.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Freund, Haus, Aus, Liebe, Selbstmord, Ex-Freund, Liebeskummer
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?