12.01.02 09:17 Uhr
 641
 

Aus Liebeskummer beging 30-Jähriger Selbstmord vor dem Haus seiner Ex-Freundin

In Hamburg wurde gestern im Vorgarten einer Familie die Leiche eines 30-jährigen Mannes gefunden, der sich aus Liebeskummer das Leben genommen hat. Erste Vermutungen lassen darauf schließen, dass er eine Überdosis Schlaftabletten zu sich genommen hat.

Grund für diesen Suizid war die Trennung seiner Freundin (17), die er beim Chatten kennengelernt hatte. Die Eltern des Mädchens hatten ihr während der Feiertage die Beziehung zu dem Mann wegen des hohen Altersunterschieds ausgeredet.

Auf dem Weg zur Schule fand die eine Schwester der 17-Jährigen den toten Mann im Vorgarten mit einem Abschiedsbrief in der Hand.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Freund, Haus, Aus, Liebe, Selbstmord, Ex-Freund, Liebeskummer
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?