12.01.02 06:53 Uhr
 26
 

Opel und Ford geht es schlechter als erwartet

Im abgelaufenen Jahr hat sich bei der Adam Opel AG aus dem Automobilgeschäft ein Verlust von rund 680 Millionen Euro angehäuft. Den Beschäftigten drohen nun Gehaltskürzungen.

Auch die Fordwerke haben ähnliche Probleme: Innerhalb dieses Jahrzehnts sollen 35.000 Stellen abgebaut werden. Von derzeit 5,7 Mio. Fahrzeugen werde man die Produktion auf 4,8 Mio. Fahrzeuge reduzieren.

Die Fordwerke in Deutschland sind augenblicklich von der Einsparmaßnahme noch nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Ford
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?