11.01.02 23:41 Uhr
 604
 

Zur Fußball-WM gibt es Hundefleisch für Touristen

Eine groß angelegte Werbeoffensive in Südostasien soll dafür sorgen, dass auch die Touristen, die die Fußball-WM besuchen, auf den Geschmack kommen und Hundefleisch essen.

Rund 100 Firmen schlossen sich zusammen und betreiben massiv Werbung. Insider berichten, dass die speziell gezüchteten Hunde vor dem Schlachten gequält werden. Die Adrenalinausschüttungen soll das Fleisch sehr zart machen.

Um es den Besuchern so leicht wie möglich zu machen, sollen die 'Poshintang'-Restaurants rund um die WM-Stadien aufgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball, WM, Tourist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?