11.01.02 23:41 Uhr
 604
 

Zur Fußball-WM gibt es Hundefleisch für Touristen

Eine groß angelegte Werbeoffensive in Südostasien soll dafür sorgen, dass auch die Touristen, die die Fußball-WM besuchen, auf den Geschmack kommen und Hundefleisch essen.

Rund 100 Firmen schlossen sich zusammen und betreiben massiv Werbung. Insider berichten, dass die speziell gezüchteten Hunde vor dem Schlachten gequält werden. Die Adrenalinausschüttungen soll das Fleisch sehr zart machen.

Um es den Besuchern so leicht wie möglich zu machen, sollen die 'Poshintang'-Restaurants rund um die WM-Stadien aufgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Oliver@Home
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball, WM, Tourist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?