11.01.02 22:20 Uhr
 265
 

Das Ende für Russlands unabhängiges Fernsehen

Unter merkwürdigen Umständen muss der letzte nicht von der Regierung kontrollierte Sender, der in Russland landesweit sendet, seinen Betrieb einstellen.

Ein staatsnaher Anteilseigner des Senders hatte ein Liquidationsverfahren wegen Profitlosigkeit und Schulden einleiten lassen. Jetzt hat das Oberste Schiedsgericht in Moskau entschieden, dass der Betrieb eingestellt werden muss.

Der Direktor des Senders behauptet dagegen der Sender gehöre zu den Marktführern in Russland und mache Gewinn. Berufung gegen das Urteil kann nicht eingelegt werden, es wird aber überlegt, ein internationales Gericht anzurufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ende, Fernsehen, Abhängigkeit
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?