11.01.02 22:20 Uhr
 265
 

Das Ende für Russlands unabhängiges Fernsehen

Unter merkwürdigen Umständen muss der letzte nicht von der Regierung kontrollierte Sender, der in Russland landesweit sendet, seinen Betrieb einstellen.

Ein staatsnaher Anteilseigner des Senders hatte ein Liquidationsverfahren wegen Profitlosigkeit und Schulden einleiten lassen. Jetzt hat das Oberste Schiedsgericht in Moskau entschieden, dass der Betrieb eingestellt werden muss.

Der Direktor des Senders behauptet dagegen der Sender gehöre zu den Marktführern in Russland und mache Gewinn. Berufung gegen das Urteil kann nicht eingelegt werden, es wird aber überlegt, ein internationales Gericht anzurufen.


WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ende, Fernsehen, Abhängigkeit
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?