11.01.02 13:04 Uhr
 1.107
 

Schweizer Skispringer Simon Ammann beim Training schwer gestürzt

Der schweizer Skispringer Simon Ammann ist beim Training zum Weltcup - Springen in Willingen schwer gestürzt.

Wie ein Betreuer der schweizer Mannschaft mitteilte, habe sich Ammann eine Gehirnerschütterung zugezogen. Außerdem habe er Schürfwunden im ganzen Gesicht und am ganzen Körper Prellungen.

Glücklicherweise hat sich Ammann nichts gebrochen und keine ernsthaften Bänderverletzungen.
Nach dem Sturz gab er an Kopfschmerzen zu haben. Nun ist er im Krankenhaus und läßt sich behandeln.
Ob er am Wochenende Springen kann, ist noch fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Training
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?