11.01.02 13:04 Uhr
 1.107
 

Schweizer Skispringer Simon Ammann beim Training schwer gestürzt

Der schweizer Skispringer Simon Ammann ist beim Training zum Weltcup - Springen in Willingen schwer gestürzt.

Wie ein Betreuer der schweizer Mannschaft mitteilte, habe sich Ammann eine Gehirnerschütterung zugezogen. Außerdem habe er Schürfwunden im ganzen Gesicht und am ganzen Körper Prellungen.

Glücklicherweise hat sich Ammann nichts gebrochen und keine ernsthaften Bänderverletzungen.
Nach dem Sturz gab er an Kopfschmerzen zu haben. Nun ist er im Krankenhaus und läßt sich behandeln.
Ob er am Wochenende Springen kann, ist noch fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Training
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Fußball: Werder-Bremen-Fans kritisieren Plan des Vereins in den Iran zu reisen
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?