11.01.02 13:04 Uhr
 1.107
 

Schweizer Skispringer Simon Ammann beim Training schwer gestürzt

Der schweizer Skispringer Simon Ammann ist beim Training zum Weltcup - Springen in Willingen schwer gestürzt.

Wie ein Betreuer der schweizer Mannschaft mitteilte, habe sich Ammann eine Gehirnerschütterung zugezogen. Außerdem habe er Schürfwunden im ganzen Gesicht und am ganzen Körper Prellungen.

Glücklicherweise hat sich Ammann nichts gebrochen und keine ernsthaften Bänderverletzungen.
Nach dem Sturz gab er an Kopfschmerzen zu haben. Nun ist er im Krankenhaus und läßt sich behandeln.
Ob er am Wochenende Springen kann, ist noch fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Training
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?