11.01.02 13:01 Uhr
 118
 

Deutsch-österreichischer Schilderwahninn: Schifahrer orientierungslos

Im Schigebiet Hochficht beginnt man seinen Schitag jetzt in Schwarzenberg in Österreich und nicht mehr in Deutschland. Doch viele der angereisten Fahrer starten ihren Tag verspätet: Die Beschilderung ist so schlecht, dass der Weg kaum zu finden ist.

Klafferstoß, Breitenberg, Pfaffetschlag, Aigen-Schlägl, Lackenhäuser - das sind nur einige der Orte, die der Schifahrwillige richtig durchqueren muss oder die er anfährt, wenn er sich verirrt. Trotz Beschwerden reagiert die Behörde nicht.

Da die Straßenbaubehörde ausschließlich amtliche Schilder zulässt, verwirren diese Namen die Suchenden. Ein privates Schild ist nicht erwünscht, weil amtlicherseits als unnötig erkannt. Zuviel Schilder würden nur neue Verwirrung bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Schild
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?