11.01.02 13:01 Uhr
 118
 

Deutsch-österreichischer Schilderwahninn: Schifahrer orientierungslos

Im Schigebiet Hochficht beginnt man seinen Schitag jetzt in Schwarzenberg in Österreich und nicht mehr in Deutschland. Doch viele der angereisten Fahrer starten ihren Tag verspätet: Die Beschilderung ist so schlecht, dass der Weg kaum zu finden ist.

Klafferstoß, Breitenberg, Pfaffetschlag, Aigen-Schlägl, Lackenhäuser - das sind nur einige der Orte, die der Schifahrwillige richtig durchqueren muss oder die er anfährt, wenn er sich verirrt. Trotz Beschwerden reagiert die Behörde nicht.

Da die Straßenbaubehörde ausschließlich amtliche Schilder zulässt, verwirren diese Namen die Suchenden. Ein privates Schild ist nicht erwünscht, weil amtlicherseits als unnötig erkannt. Zuviel Schilder würden nur neue Verwirrung bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Schild
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?