11.01.02 12:30 Uhr
 541
 

MPEG erobert das Handy

Schon bald wird man sich MPEG Videos und JPEGs auf dem Handydisplay anschauen können: dank dem Grafikkartenhersteller ATI, der mit dem 2D Grafikchip 'Imageon100' eine große Neuerung im PDA- und Handymarkt einführen will.

Der Chip entlastet die bei solchen Geräten meist sehr schwache CPU und bietet dadurch die Möglichkeit, auf kleinen Displays Videos im verbreiteten MPEG4 Format und Bilder zu betrachten. Dabei ersetzt der Chip die herkömmlichen LCD-Controller.

Der Chip, dem nur die 3D-Beschleunigung fehlt, soll mit allen üblichen CPUs wie StrongARM, Dragonball und MIPS zusammenarbeiten, Treiber wird es laut ATI für PocketPC, Palm, EPOC und Linuxversionen geben.


WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?