11.01.02 11:24 Uhr
 3.520
 

Chef hängt Kamera in Frauen-Toilette, um sich sexuell zu erregen

Ein Gericht in Delacombe beschäftigt sich derzeit mit dem Fall eines 50-jährigen Firmeninhabers, der eine Überwachungskamera auf der Frauentoilette seiner Firma installiert hatte.

Laut seinen Aussagen erfolgte die Überwachung der Toilette, weil er davon ausgeht, dass sich seine Angestellten dort einen ruhigen Lenz erlauben und faulenzen.
Die Angestellten befürchten aber, dass es ihm lediglich um sexuelle Befriedigung ging.

Ein Richter prüft derzeit die Sachlage, denn es wäre dem Firmenchef erlaubt eine Kamera zu installieren, wenn er die Vermutung hat, dass auf der Toilette Drogen verkauft und genommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Chef, Kamera, Toilette
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?