11.01.02 11:24 Uhr
 3.520
 

Chef hängt Kamera in Frauen-Toilette, um sich sexuell zu erregen

Ein Gericht in Delacombe beschäftigt sich derzeit mit dem Fall eines 50-jährigen Firmeninhabers, der eine Überwachungskamera auf der Frauentoilette seiner Firma installiert hatte.

Laut seinen Aussagen erfolgte die Überwachung der Toilette, weil er davon ausgeht, dass sich seine Angestellten dort einen ruhigen Lenz erlauben und faulenzen.
Die Angestellten befürchten aber, dass es ihm lediglich um sexuelle Befriedigung ging.

Ein Richter prüft derzeit die Sachlage, denn es wäre dem Firmenchef erlaubt eine Kamera zu installieren, wenn er die Vermutung hat, dass auf der Toilette Drogen verkauft und genommen werden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Chef, Kamera, Toilette
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?