11.01.02 11:24 Uhr
 3.520
 

Chef hängt Kamera in Frauen-Toilette, um sich sexuell zu erregen

Ein Gericht in Delacombe beschäftigt sich derzeit mit dem Fall eines 50-jährigen Firmeninhabers, der eine Überwachungskamera auf der Frauentoilette seiner Firma installiert hatte.

Laut seinen Aussagen erfolgte die Überwachung der Toilette, weil er davon ausgeht, dass sich seine Angestellten dort einen ruhigen Lenz erlauben und faulenzen.
Die Angestellten befürchten aber, dass es ihm lediglich um sexuelle Befriedigung ging.

Ein Richter prüft derzeit die Sachlage, denn es wäre dem Firmenchef erlaubt eine Kamera zu installieren, wenn er die Vermutung hat, dass auf der Toilette Drogen verkauft und genommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Chef, Kamera, Toilette
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Mann rast mit Auto durch Einkaufsstraße - Polizei kann ihn stoppen
Regensburg: 53-Jähriger wegen Internethetze gegen Flüchtlinge zu Gefängnis verurteilt
Dresden: Mann randalierte in Supermarkt - Fünf Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Italien: Im ganzen Land treten Taxifahrer wegen Uber in Streik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?